Donnerstag, 5. Juli 2012

Variation der Schinken-Sahne-Pasta

Alles kann - nichts muss! Frei nach diesem Motto lässt sich der einfache Klassiker in ein echtes Restetalent verwandeln.

Immer noch im Urlaub sind wir natürlich besonders bemüht  nichts verkommen zu lassen. Und da uns der ansonsten reiche Vorrat von zuhause nicht zur Verfügung steht, ist das kein leichtes Unterfangen!

Mit ein bisschen Mut, kann man aber Produkte innerhalb einer Lebensmittelgruppe immer ersetzen, so wie wir hier mit Milch und Sahne verfahren sind.

Zutaten für 2 Personen

250g Pasta [ALDI 0,25€]
50g Katenschinken [ALDI 0,36€]
Gemüserest nach Wahl (hier Brokkoli)
20g Mehl [ALDI 0,01€]
50ml Sahne, 200ml Milch (so war hier die Resteverteilung) [ALDI 0,21€]
verschiedene Kräuter, wild gepflückt [oder aus dem TK, 0,10€]
Salz [0,01€]
Pfeffer [0,03€]



Zutatenkosten pro Person 0,49€

Zubereitung:

Pasta nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen. Siehe da - das geht auch ohne Öl im Wasser...
Schinken in einer Pfanne auslassen, in dem Fett etwas Mehl anschwitzen und mit der Milch Sahnemischung ablöschen. Wenn die Soße zu fest wird, einfach Wasser hinzugeben.
Das Gemüse (gegebenenfalls vorgegart) und die Pasta in die Soße geben, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken!
Diesem Gericht kann man die Restekrone aufsetzen, indem man z.B. den Speck durch Aufschnittreste ersetzt.

Übrigens: PROJEKT300 ist jetzt auch bei Facebook und freut sich auf kreativen Austausch mit euch!
https://www.facebook.com/projektdreihundert

Kommentare:

  1. Juchhu, das Projekt ist bei Facebook! Hab es gleich "geliked"!
    LG
    U.

    AntwortenLöschen
  2. ich auch :-)

    liebe grüße
    andrea

    AntwortenLöschen