Dienstag, 14. Februar 2012

Haushaltswaffe "Zitronensäure"

Zitronensäure ist ein äußerst günstiges Multitalent im Haushalt.

Ich empfehle, die Zitronensäure in einem Gebinde zu mindestens einem Kilo in kristalliner Form online zu erwerben. Die Produkte im regulären Handel sind preislich nicht attraktiv genug.

Ebay oder auch Google mal fragen und beim günstigsten Kilopreis zuschlagen. 2,00€ / kg inklusiv Versand ist angemessen. Aber auch bei drei Talern ist man noch auf der Seite der Sparer.

Aus dem Zitronensäurepulver kann man nun flüssige Säure beliebiger Stärke herstellen. Zum Putzen würde ich 30 - 50g auf 1 Liter Wasser empfehlen.
Vorzugsweise das ganze in einer Sprühflasche anmixen. Das kann eine leergewordene Putzmittelsprühflasche als auch eine Blumensprühflasche sein. Inhalt möglichst von außen kenntlich machen... Orchideen reagieren nicht besonders dankbar auf Säuresprühgänge.

Dieses Spray ersetzt nun jeden beliebigen Kalkreiniger. So einfach ist das. Kein Showerpowerkalkexhyperblitz für 3,48€ benötigt. Die Flasche Zitronenspray kostet so um die 10 cent.

Dem ganzen einen schaumigen Effekt verleihen kann mit etwas Spüli oder Neutralreiniger. Einfach ein paar Tropfen mit in die Sprühflasche geben. Spüli sparsam sein sonst neutralisiert man den Säureeffekt.

Das gesamte Bad inkl. Fliesen kann mit diesem Gemisch erfogreich gereinigt werden. Einzig einen haftenden Kloreiniger kann man damit nicht ersetzen.
Beim Einsatz auf Wänden mit Fugen, die Wände zu nächst mit Wasser nassmachen. Die Fugen sollten sich nie mit säurehaltigen Produkte vollsaugen, davon gehen sie kaputt. Das gilt aber bei jedem Reiniger...


Des weiteren lässt sich mit der kristallinen Zitronensäure auch alles mögliche entkalken. Kaffeemaschine, Waschmaschine, Eierkocher, Spülkasten und und und. Es heisst, die Zitronensäure sei schonender zu Gummidichtungen als z.B. die auch oft als günstig empfohlene Methode mit Essig. Falls mir die wissenschaftlich Erklärung dazu in die Hände gerät, ergänze ich das hier. Vorsicht besteht in jedem Fall bei Kupfer (Heizspiralen) in Verbindung mit Essigsäure - hier entsteht ungesunder Grünspan.

Perfekt reinigen lassen sich auch Terracottatöpfe mit hässlicher Kalkpatina.

Wer von der Lebensmittelindustrie zugelassene Zitronensäure erwirbt, hat auch gleich eine prima Einmachhilfe am Start. Spätestens wenn es um Zitronenmelissen- und Hollunderblütensirup geht, komme ich darauf zurück!

Kommentare:

  1. Hast du auch "selbstgemixten" Reiniger für die anderen Räume? Z.B. zum staubwischen, arbeitsplatten oder Tische abwischen? Oder könnte man da auch den Zitronensäurereiniger nutzen? Evtl. stärker verdünnt?

    AntwortenLöschen
  2. Zum Staubwischen braucht man keinen scharfen Reiniger. Bekommt auch den Oberflächen eher schlecht. Aber auch dazu folgt demnächst ein Artikel :-) Etwas Geduld bitte noch!

    AntwortenLöschen